Historie

Der SC Noris-Tarrasch 1873 entstand, wie der Name schon sagt, aus zwei vorher unabhängigen Schachklubs, dem "Noris-Club" und dem "Ersten Nürnberger Schachclub Tarrasch 1873". Diese Fusion wurde am 1.12.1968 vollzogen.sigbert_tarrasch

Der prominenteste Schachspieler unseres Vereins war zweifellos der Nürnberger Arzt und Doktor der Medizin Siegbert Tarrasch (*1862,† 1934, Abb. links). Er war einer der stärksten Spieler seiner Zeit ("Turnierweltmeister") und spielte um die Weltmeisterschaft (1908). Seine Schachkünste machten seinen Verein über die Grenzen hinweg bekannt.

Sein Verhältnis zum Rivalen Dr. Emanuel Lasker (Weltmeister 1894 bis 1921) war eher kühl: "Ihnen, Herr Lasker, habe ich nur drei Worte zu sagen: Schach und matt!".

Tarrasch war einer der ersten Schachspieler überhaupt, der den Titel „Großmeister des Schachs" verliehen bekam. Den Großmeistertitel führte 1914 Zar Nikolaus II.im Anschluss an ein bedeutendes Turnier in Sankt Petersburg (Russland) ein. Die fünf Finalisten Emanuel Lasker, Aleksandr Aljochin, José Capablanca, Frank Marshall und Siegbert Tarrasch bekamen den erstmals verliehenen Großmeistertitel.

2012 haben wir erstmals wieder einen Großmeister: unser langjähriger Spieler am 1. Brett der 1. Mannschaft, Leonid Milov, hat den Großmeistertitel auf dem 83. FIDE Kongress in Istanbul verliehen bekommen.

In einem großen Verein gibt es aber natürlich zahlreiche weitere starke Spieler (u.a. mehrere FIDE-Meister), auch viele starke und engagierte Schachtrainer (Kinder-Jugendliche-Erwachsene).

Kurzum: Was wir heute zu bieten haben, ist auch nicht so "ganz ohne".

.
Die Vereinsmeister vergangener Jahre zum Nachschlagen sind hier mal, soweit Aufzeichnungen existierten, zusammengestellt.

 

Der Verein heute

  • Mitglieder (Stand: Juli 2015)
    Mit insgesamt 139 Mitgliedern ist der Schachclub Noris Tarrasch 1873 einer der größten Schachvereine in Deutschland.
  • Vereinsaktivitäten
    • 9 Mannschaften (Stand 2015)
    • Viele Einzelspieler-Teilnahmen bei überregionalen Meisterschaften und Turnieren.
    • Durchführung von internen Turnieren:
      Vereinsmeisterschaft, Pokalmeisterschaft und Meisterschaft im Blitz- und Schnellschach.
    • Ausrichtung (über-) regionaler Turniere, z.B. Bayerische Blitz, Nürnberger Stadtmeisterschaften 2001- 2006, sowie die alljährlich stattfindende Offene Nürnberger Stadtjugendmeisterschaft.
    • Training
      Jeweils im Spiellokal Loni-Übler-Haus (Marthastr. 60, 90482 Nürnberg, Tel. 0911/ 54 11 56)
      • Spielabend Erwachsene: Freitag ab 19.00 Uhr. 
      • Jugendtraining: Freitag von 16.00 Uhr bis 19:00 Uhr
      • Mittelalter und Senioren: Donnerstag 14.00 bis 18.00 Uhr
      • Kreisligatraining: Dienstag ab 19.00 Uhr
      • Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sind herzlich willkommen, zuzuschauen oder eine Partie zu spielen.
      • alle Trainings-Termine

Man kann sagen, wir sind ein Verein mit Herz und natürlich auch mit Verstand (schließlich sind wir ein Schachclub!) ...

... weil Schach bei uns mehr ist als Figuren ziehen.

Einfach mal bei uns vorbeischauen. Wir freuen uns auf Dich/Sie!