Spielleitung: Stefan Süß, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,


Anmeldung:
Anmeldung über Teilnahmeliste im Loni-Übler-Haus am schwarzen Brett oder per Mail bis zum 22. September 2017 um 18.00 Uhr an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Die vollständigen Angaben sind notwendig, damit allen Teilnehmern die aktuellen Kontaktdaten zur Verfügung gestellt werden können. Nach Ablauf obiger Frist ist eine Anmeldung noch bis 19:30 Uhr im Loni bei mir möglich.

Ergebnismeldung:
Meldepflichtig ist der Sieger, bei Unentschieden der Spieler mit Weiß. Es ist erforderlich, das Ergebnis und das Datum des Spiels in die Paarungsliste am schwarzen Brett einzutragen. Alternativ durch E-Mail an mich.


Modus:
Die Vereinsmeisterschaft wird im Schweizer-System mit 9 Runden ausgetragen. Es gelten die FIDE-Regeln (Stand 1.7.2017). Eine DWZ-Auswertung findet statt.


Bedenkzeit:
90min/40Züge + 30min/Rest + 30Sek/Zug ab dem 1.Zug, Es besteht durchgehend Schreibpflicht!

 
Spieltermine:
Freitags, 19.30 Uhr im Loni-Übler-Haus, Karenz- bzw. Wartezeit 60 Minuten

 

AUSNAHME:

                       1.Runde: 22.September 2017, Beginn um 19:45 Uhr, Auslosung um 19:35 Uhr

 

 

Die Termine im einzelnen:

1. Runde       22.09.2017
2. Runde       27.10.2017
3. Runde       17.11.2017
4. Runde       15.12.2017
5. Runde       09.02.2018
6. Runde       02.03.2018
7. Runde       06.04.2018
8. Runde       04.05.2018
9. Runde       18.05.2018


Auslosung:
Die Auslosung erfolgt grundsätzliches drei bis vier Wochen vor dem jeweiligen Hauptspieltermin Ausgenommen ist die 1.Runde. Die Auslosung der 2.Runden erfolgt am 08. Oktober. Bis dahin müssen alle Partien der 1.Runde gespielt sein.

BEACHTEN: Verschiebung von Partien: Eine Verschiebung der Partien ist in Absprache mit dem Gegner jederzeit möglich. Aufgrund des Schweizer-Systems ist eine Verschiebung ab der 2. Runde nach hinten nicht möglich. Aus diesem Grund wird die Auslosung immer etwas zwei bis drei Wochen vor dem Hauptspieltermin erfolgen, damit ein Vorziehen der Partien möglich ist. Der Hauptspieltermin ist deswegen auch die letzte Möglichkeit, eine Partie zu spielen, da die Auslosung der nächsten Runde unmittelbar nach dem Hauptspieltermin erfolgt. Wenn eine Partie zu Ende des Hauptspieltages nicht gespielt ist, wird der am Hauptspieltag nicht anwesende Spieler genullt. Sollten beiden Spieler nicht anwesend sein, oder sich nicht zum Ergebnis geäußert haben, werden beide Spieler genullt. Das nullen eines Spielers hat keine Auswirkung auf die DWZ-Auswertung.

Eine Ergebnisreklamation
ist ausschließlich bis zum nachfolgenden Dienstag nach der Auslosung möglich und kann eine Neuauslösung zur Folge haben. Die endgültige Auslosung der nächsten Runde ist somit erst ab Mittwoch nach der Auslosung verbindlich!


Zusatzpaussus
: Soweit Blinde und Sehbehinderte teilnehmen, kann auf Antrag des Blinden bzw. Sehbehinderten anstelle einer elektronischen Blindenuhr mit der o.g. Bedenkzeit (Fischer-Zeit) eine mechanische Blindenuhr (ähnlich "Garde-Uhr") verwendet werden, für die dann die Bedenkzeit 2 Std. 40 Züge und Rest der Partie 30 min. gilt.


Platzierung:
Bei Punktgleichheit entscheiden über die Platzierung in der weiteren Reihenfolge die Buchholz-Wertung, die Sonnborn-Berger-Wertung, der direkte Vergleich und zuletzt die Anzahl der Siege. Sollte in der Entscheidung um den ersten Platz dennoch keine eindeutige Entscheidung fallen, wird ein Stichkampf über 15min + 10 Sek/Zug Schnellschach angesetzt.


Ehrung:
Der Turniersieger (sofern er bei Turnierbeginn Mitglied von Noris Tarrasch ist) erhält den Titel „Clubmeister 2017/18“, und die „Wanderlampe“ von Weltmeister Michail Botwinnik für 1 Jahr.


Preisgelder:

1.Platz 150 €
2.Platz 100 €
3.Platz 75 €
4.Platz 50 €
5.Platz 25 €


Ratingpreise:
nach Startrangliste: DZW <1800, <1600, <1400 jeweils 25 €


Jugendpreis
: Bester Jugendlicher 25 €


Beste Partie:
Wer der Ansicht ist eine grandiose Partie (sei es taktisch oder positionell) gespielt zu haben, kann seine Partie an mich senden. Unter allen Einsendungen wird von den 3 Spielleitern (sofern diese nicht selbst beteiligt sind) die beste Partie mit einem Sachpreis prämiert.


Best Blunder:
Wer mutig ist und durch eine Niederlage den Spaß am Schach nicht verliert, kann auch seinen „besten“ Einsteller einschicken. Der deprimierendste Einsteller wird mit einem Freibier belohnt. ;)


Startgeld: Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos. Unseren Gästen bieten wir ein kostenloses "Schnupperjahr" an. Bei wiederholter Teilnahme kann/darf eine Gebühr von 15 € anfallen. Vereinslose Spieler müssen beim DSB zumindest als passives Mitglied gemeldet werden.