Am Freitag erreichten unsere Kreisliga-Mannschaften eine optimale Punktausbeute. Nachdem die 6. Mannschaft auswärts (siehe Friwis Bericht) und die 5. Mannschaft (gemeinsam mit uns im Loni angetreten) jeweils deutlich mit 6,5 : 1,5 gewannen, steuerte auch die 7. Mannschaft einen hohen 7:1 Sieg gegen die 6. Mannschaft von Zabo Eintracht zu diesem perfekten Kreisliga-Abend bei.

Es waren die hinteren vier Bretter, die die Richtung für diesen Mannschaftskampf vorgaben. Helmut (Brett 7) war der erste, der die Gratulation seines Gegners entgegen nehmen durfte. Danach folgten in kurzen Zeitabständen Michael (Brett 5), Reinhard (Brett 8) und Dominik (Brett 6). Leider kann ich zu den Geschehnissen auf diesen Brettern wegen meiner eigenen laufenden Partie nicht viel berichten. Jedenfalls stand es zwischenzeitlich schon 4:0 für uns und die Aussichten an den Brettern 1 - 4 waren ebenfalls vielversprechend.

Claudia (an Brett 3) war es dann vergönnt, den 5. Punkt für uns zu holen und damit den Mannschaftssieg endgültig perfekt zu machen. Nachdem sie die Überlastung einer gegnerischen Deckungsfigur ausgenutzt hatte, hätte sie einen Turm gewonnen. Doch dazu kam es gar nicht mehr, denn die Partie war vorher schon durch Aufgabe beendet. Bene (Brett 4) und Steffen (Brett 1) willigten in dieser Situation jeweils in ein Remis ein. Daran hatte ich (Brett 2) auch gedacht, aber nachdem das Brett noch fast komplett voll war, wollte ich noch einen Versuch unternehmen. Schließllich fand ich einen Weg, die lange Zeit geschlossene Stellung zu öffnen und auszunutzen, daß mein Gegner sehr gedrückt stand.

Für die 7. Mannschaft war dies zugleich der erste Spieltag der neuen Saison und der letzte im Jahr 2017. Weiter geht es erst im Februar und dann wartet auf uns die 3. Mannschaft von Neumarkt mit deutlich mehr (DWZ-)Fleisch am Knochen.